NEWS

16.07.2018

$25.000 Essen, Juni 2018

Dieses Jahr konnte ich in Essen leider nur im Einzel an den Start gehe, da sich die Termine mit den Punktspielen überschnitten haben.[mehr]

WEITERLESEN >

Ich bin wieder mit Lena Rueffer an den Start gegangen und wir konnte die erste Runde gewinnen, mussten uns aber dann im Viertelfinale geschlagen geben.

16.07.2018

    $25.000 Ystad, Juni 2018

    Nach meinem Mannschaftsspiel in Essen am Sonntag, bin ich am gleichen Tag noch los nach Schweden um am Montag mit dem Doppel in Ystad zu starten. [mehr]

    WEITERLESEN >

    Nach meinem Mannschaftsspiel in Essen am Sonntag, bin ich am gleichen Tag noch los nach Schweden um am Montag mit dem Doppel in Ystad zu starten. Mit meiner Partnerin Vivienne Juhaszova konnte ich die erste Runde mit 6-4 5-7 10-8. Im Viertelfinale mussten wir uns dann auch in dieser Woche gegen die Champions geschlagen geben. Im Einzel konnte ich eines der besten Ergebnisse meiner Karriere erspielen. In der ersten Runde habe ich gegen Polin Leykina (WTA 356) mit 6-4 6-2 gewonnen. In der Runde der letzten 16 bin ich dann gegen Wilda Hennemann an den Start gegangen und konnte mit 6-7 6-1 6-1 gewinnen. Das Erreichen des Viertelfinale war ein toller Erfolg, der dann von der Gewinnerin des Turnier, Naja Juan (WTA 308) gestoppt wurde. Mit 1-6 5-7 war es trotzdem ein super Match und gutes Turnier.

    16.07.2018

    $15.000 Oerias, 22.-27. Mai

    Nach 4 Wochen Punktspielen, ging es nun endlich wieder rund auf der ITF Tour. [mehr]

    WEITERLESEN >

    Wieder zurück in Portugal, konnte ich in dieser Woche den zweiten Titel meiner Karriere gewinnen. Mit einer meiner besten Freundinnen, Anna Klasen, konnte ich mir diesen Erfolg erspielen. Mit nur einem Satzverlust konnte wir uns solide durch das Turnier spielen und anschließend den Titel feiern. Im Einzel konnte ich die erste Runde gegen Kamille Kokeladze (WTA 1200) mit 6-2 6-4 gewinnen. In der Runde der letzten 16 habe ich gegen Lucia Marstall Martinez (WTA 900) mit 5-7 6-3 3-6 verloren.

    16.07.2018

      $25.000 Wiesbaden, 22.-19. April 2018

      Nach meiner Portugal Reise ging es dann direkt weiter und ich bin bei den Wiesbaden Open an den Start gegangen.[mehr]

      WEITERLESEN >

      Hier konnte ich mich durch die Quali spielen und habe dann in der ersten Runde gegen Anna Bondar (WTA 394) mit 2-6 6-3 7-6 (4). Ich war im dritten Satz 1-4 hinten und bin sehr froh, dass ich mich nochmal gut rangekämpft habe, um dann das Match für mich zu gewinnen. in der Runde der letzte 16 habe gegen meine gute Freundin Kimberley Zimmermann gespielt und mit 3-6 1-6 verloren. Wieder ein sehr gutes Turnier für den Einstieg in die Aschensaison.

      16.07.2018

      $25.000 Obidos, Portugal, 9.-22. April 2018

      Meine Zeit in Portugal war sehr schön, da meine Eltern mich zum ersten Mal auf einer Turnierreise begleitet haben.[mehr]

      WEITERLESEN >

      In der ersten Woche konnte ich mich leider nicht durch die Quali spielen und habe auch die erste Runde im Doppel mit meiner Partnerin Lisa Ponomar verloren. Auch, wenn meine Woche nicht so erfolgreich war, hat sich das Turnier über 5 Tage gezogen, da es jeden Tag geregnet hat und wie viel warten mussten. In der zweiten Woche in Obidos, konnte ich mich durch die Quali spielen und habe dann in der ersten Runde des Hauptfeldes gegen die an 7 gesetzte Ganna Poznikhirenko aus der Ukraine verloren. Im Doppel bin ich mit meiner guten Freundin Jessy Rompiss an den Start gegangen und wir konnten uns bis ins Viertelfinale vorspielen, wo wir dann gegen das Britische Duo, welches 2 Wochen hintereinander die Doppelkonkurrenz gewonnen hat, mit 4-6 5-7verloren.

      17.04.2018

        $15.000 Solarino, Italien

        Meine Reise nach Solarino war echt super. Endlich wieder schönes Wetter, draußen spielen, und mit der liebe Anna an meiner Seite.[mehr]

        WEITERLESEN >

        Im ersten Turnier konnte ich mich bis ins Halbfinale im Einzel und ins Finale im Doppel spielen. Die Außensaison hat daher super begonnen. In der zweiten Woche war für mich leider im Viertelfinale im Einzel und im Halbfinale im Doppel Schluss. Trotz alledem war ich mit den zwei Wochen mehr als zufrieden. Der Belag, Außenteppich, liegt meinem Spiel sehr gut, daher freue ich mich auch schon auf Portugal, wo ich im April 2-3 Turniere spielen werde.

        17.04.2018

          $15.000 Heraklion, Kreta, Griechenland

          Ähnlich wie in Solarino, konnte ich auch in den zwei Wochen hier kleine Erfolge aufweisen.[mehr]

          WEITERLESEN >

          Mit einer Viertelfinal- und Halbfinalteilnahme im Einzel, sowie zweimal Halbfinale im Doppel, war Herklion ein voller Erfolg. Das Hotel war super, und das Wetter hat von Zeit zur Zeit auch mitgespielt. Das Resort liegt direkt am Meer und daher war es zwischendurch sehr windig. Darüberhinaus, war es mein erstes Turnier in auf Asche und ich bin super zufrieden wie mein Körper gehalten hat. Mitte der ersten Woche, hatten wir einen unfassbar starken Sturm, welcher Sand aus der Sahara nach uns gewirbelt hat. Es war ein krasses Erlebnis, da die Luft voller Feinstaub war und es so aussah als ob die Welt untergeht. Die luft war einfach nur rot. Total erstaunlich, aber wahr. Dies wird mir auf jeden Fall in Erinnerung bleiben.

          03.03.2018

          Finale Doppel und Halbfinale Einzel beim ITF 15.000$ in Solarino, Italien

          03.03.2017 Romy Kölzer glänzt erneut; diesmal beim ITF‐Turnier in Italien in Einzel und Doppel[mehr]

          WEITERLESEN >

          Gleich 2 gute Ergebnisse kann Romy bei dem ersten ihrer beiden ITF‐Turniere im italienischen Solarino Italien verbuchen. Nur sehr knapp verliert Romy zunächst im Halbfinale im Einzel gegen die Bulgarin Sivatlana Pirazhenka. Im Doppelfinale war sogar der Turniersieg mit ihrer Partnerin Anna Klasen in Reichweite; leider mußte man sich hier knapp dem topgesetzten Team aus den USA/Bulgarien geschlagen geben.

          Romy zum Turnierverlauf: „Leider nicht unser/mein Tag gewesen. Mit 7‐6 4‐6 4‐6 im Einzel und 4‐6 4‐6 im Doppel sind wir heute etwas zu kurz gekommen. Es war trotzdem eine gute Einstiegswoche in die Außensaison. Ohne einmal draußen trainiert zu haben sind Anna und ich nach Italien geflogen und haben auf hohem Niveau gespielt. Daher bin ich mit der Woche sehr zufrieden und freue mich schon auf das kommende Turnier“ Wir sind auf das Folgeturnier an gleichem Ort gespannt. Weiter so Romy!!

          21.02.2018

          Großes Medieninteresse um Romy Kölzer bei Weltranglistenturnier

          Romy Kölzer erhält WC für die Hauptrunde des Weltranglistenturniers in Altenkirchen[mehr]

          WEITERLESEN >

          Diesmal war der Medienrummel um Romy Kölzer nicht mehr zu übersehen. Der SWR war angerückt, um auch über Romys junge, aber steile Karriere zu berichten. Das war auch für Romy nicht alltäglich. Anbei der Link zum Interview in der Mediathek des SWR (Ausstrahlung war am 21.02.2017):

          https://swrmediathek.de/player.htm?show=4a661200-173c-11e8-8c1f-005056a12b4c

          Zum Turnierverlauf: Romy, die mittlerweile kurz vor dem Sprung unter die TOP 500 der Welt steht, tritt beim 25.000$ Weltranglistenturnier in Einzel und Doppel an. Das Los spielte Romy dann in der ersten Runde im Einzel die Topgestetze Polina Monove (WTA 165) zu. Auch wenn Romy mit ihrem Spiel nicht 100% zufrieden war und sie sich der Russin mit 6:1 6:3 geschlagen geben mußte, konnte sie aber der 350 Plätze höher stehenden Favoritin mehr als nur Paroli bieten und einige Spiele abnehmen. Romys sportlicher Auftritt hat wieder gezeigt, dass ihre Entwicklung stetig fortschreitet und die Unterschiede zu den TOP‐Spielern der Welt immer weiter zusammenschmelzen. Wir freuen uns hier schon auf die weiteren Turniere. Im Doppel siegte Romy mit ihrer deutschen Partnerin Lena Rüffer und steht aktuell im Viertelfinale.

          01.02.2018

            $15.000 Stuttgart

            Das erste Turnier des Jahres hat echt super begonnen. In der ersten Runde konnte ich mich direkt gegen die an 1. gesetzte Tschechin Petra Kresjova (WTA 251) durchsetzen. [mehr]

            WEITERLESEN >

            Mit 6-1 6-2 war das Ergebnis sehr deutlich. Ich habe ein sehr konstantes und gutes Match gespielt, ohne auch nur einmal nachzulassen. :)
            Daher war ich auch super zufrieden mit meiner Leistung. Leider habe ich mir im Match jedoch eine leichte Bauchverletzung zugezogen und konnte daher in den kommenden Matches nur ‘halb’ aufschlagen.
            Im Doppel haben meine Partnerin Lena Rueffer und ich es noch bis ins Halbfinale geschafft und im Einzel war in der nächsten Runde, nach einem harten Dreisatzmatch, leider Schluss für mich.
            Jetzt stehen erstmal zweieinhalb Wochen Training an und dann werde ich beim $25.000 in Altenkirchen wieder angreifen.

            15.01.2018

            Deutsche Meisterschaften

            Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften bin ich leider im Achtelfinale gegen Lara Schmidt mit 3-6 3-6 ausgeschieden.[mehr]

            WEITERLESEN >

            Im Mixed haben mein Partner Christian Hansen und ich und bis ins Halbfinale vorgespielt. Ich habe vorher noch nie Mixed gespielt, man muss strategisch ganz anders vorgehen als im normalen Damen Doppel. Es hat super viel Spaß gemacht und ich freue mich schon aufs nächste Jahr!

            11.12.2017

            Neptunbad Köln wird Romys neuer Partner für Fitness und Erholung

            Seit November 2017 unterstützt das Neptunbad in Köln-Ehrenfeld (https://www.neptunbad.de/) Tennisprofi Romy Kölzer bei Fitness und Erholung.[mehr]

            WEITERLESEN >

            Romy zur neuen Partnerschaft: In meinem ersten Jahr auf der Tour habe ich gemerkt, dass das Zusammenspiel von Tennis, Fitness und Erholung sehr wichtig ist. Die Balance ist der Schlüssel zum Erfolg und diesen habe ich mit dem Neptunbad gefunden. Durch die hervorragenden und professionellen Möglichkeiten kann ich mich hier nicht nur körperlich weiterentwickeln, sondern auch die Seele mal baumeln lassen. Tausend Dank für diese tolle Zusammenarbeit!

            Marc Noll, Teamleiter Fitness und Beratung vom Neptunbad, über die Zusammenarbeit mit Romy: "Es freut uns, mit Romy Kölzer eine überaus sympathische, und vor allem erfolgreiche deutsche Profi-Tennisspielerin unterstützen zu können. Neben dem tennisspezifischen Training sind Fitness und Erholung eines der wesentlichen Erfolgsfaktoren auch dieses Leistungssports. Im Rahmen der Kooperation mit Romy unterstützen wir ihre Ziele mit unseren Fitness- und Erholungsangeboten und freuen uns auf weitere sportliche Erfolge.

            Zum Neptunbad Köln: Seit mehr als 100 Jahren steht das historische Kleinod Neptunbad im Zeichen der Körperkultur und ist heute auf 5000m² Kölns Premiumclub für Fitness und Wellness. Für Tagesgäste und Mitglieder ist die moderne asiatisch-japanische Wellnesslandschaft mit abwechlsungsreichen Saunen, Pools und Ruheräumen eine Reise in die Welt der Sinne. Der historische Bereich mit Unterwassermusik im denkmalgeschützten Kaiserbad und bei Anwendungen im Laconium, steht für Erholung wie zu Kaisers Zeiten. Der großzügige Fitnessbereich in der einzigartigen, 13 Meter hohen Kuppelhalle, bietet Mitgliedern Training auf höchstem Niveau. Ein Kursplan mit über 120 Kursen und eine intensive Betreuung beim One II One Fitness-Mentoring runden die optimale sportliche Betreuung ab.

            12.11.2017

              Portugal Reise

              Am Wochenende konnte ich mein erstes Finale auf der ITF Tour erreichen. Mit 4 Siegen und einem 6-2 5-7 5-7 im Finale hatte ich eine super Woche in Portugal und bin sehr sehr zufrieden mit meiner Leistung. [mehr]

              WEITERLESEN >

              Es macht schon besonders viel Spaß wenn man erfolgreich spielt und es ist definitiv was besonderes wenn man zum ersten Mal in seiner Karriere ein ITF Finale erreicht. Irgendwie bin ich mit einem anderen Gefühl in dieses Match gegangen und war von mir selber überrascht wie gut ich angefangen habe. Bei der 4-3 Führung im zweiten Satz hat sich dann mein Kopf eingeschaltet und ich habe angefangen nachzudenken. Diese Erfahrung war auf jeden Fall Goldwert für zukünftige Finalteilnahmen. Jetzt weiß ich auf was es am Schluss ankommt :) Am Final-Sonntag ging es dann auch direkt weiter nach Obidos zum $25.000, wo ich noch am selben Tage des Finals die erste Qualirunde bestreiten musste. Mit zwei weiteren Siegen konnte ich mich ins Hauptfeld spielen und sogar die erste Runde gegen Silva Eden (WTA 623) mit 6-2 7-6 gewinnen. In der zweiten Runde des Hauptfeldes war die Luft dann etwas raus und ich habe gegen Irina Khromacheva (WTA 175), welche Anfang des Jahres WTA 89 stand, mit 0-6 1-6 verloren. Trotzdem war es wieder ein gutes Turnier und ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen. An dieser Stelle auch einen besonderen Dank an Christian Hansen, welcher mich in den zwei Wochen in Portugal betreut hat. Durch sein Fitness- und Tenniswissen war ich für jedes Spiel super vorbereitet. Tausend Dank Chris! 

              11.10.2017

                Poensgen Games 31.8-3.9.2017

                Dieses Jahr durfte ich zum zweiten Mal an den Poensgen Spielen teilnehmen. Die besten Spieler Deutschlands, Frauen und Herren, kommen mit ihren Verbänden zu besagtem Ort und spielen gegeneinander.[mehr]

                WEITERLESEN >

                Ich war im Einzel und Doppel aktiv und konnte 2/2 Doppeln und 1/2 Einzeln gewinnen. Das Match gegen Vivien Heisen ist mir immernoch in Erinnerung, da ich dieses 10-8 im Championstiebreak verloren habe. Dieses Jahr hat mein Verband, Tennisverband Mittelrhein, es leider nicht ins Halbfinale geschafft, aber trotz alledem hatten wir ein tolles Wochenende!

                11.10.2017

                  Santa Margherita di Pula 15.9-30.9.2017

                  Es ging für zwei Wochen nach Sardinien um an $25.000 Turnieren teilzunehmen. In beiden Turnieren konnte ich mich durch die Quali spielen und in der ersten Woche sogar die erste Runde des Hauptfeldes gewinnen.[mehr]

                  WEITERLESEN >

                  Mit Siegen gegen Aline Thommen (6-2, Aufgabe), Laura Heinrichs (6-0 5-7 6-2), und Martina Spigarelli (erste Woche: 6-7, 7-5 , 6-1 ; zweite Woche: 6-1 6-1) konnte ich gegen sehr gute Spielerinnen gewinnen. Im Hauptfeld musste ich zweimal gegen Jessica Pieri (WTA 263) spielen und habe in der ersten Woche 6-2 6-0 verloren und in der zweiten 3-6 6-7. Ich konnte mich von Start bis Ende von Spiel zu Spiel steigern und meine Leistungen verbessern, daher bin ich sehr zufrieden und freue mich auf die kommenden Turniere.